Entzündung im Darm – Mein Weg mit Colitis ulcerosa

Buchvorstellung der Autorin Betty Bauchweh:

 

Entzündung im Darm - Mein Weg mit Colitis ulcerosa

 

Inhalt des Buches:

Schon allein an einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung zu leiden, ist körperlich und psychisch sehr belastend. Immer wieder blutige Durchfälle, krampfartige Bauchschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung. Immer wieder unangenehme Untersuchungen, stationäre Behandlungen und Medikamente. Kommen dann noch von Außenstehenden immer wieder bohrende Fragen, Vorurteile und unangemessene Kommentare dazu, trägt das nicht gerade zum Selbstbewusstsein und zur Stabilisierung des Betroffenen bei. Ich bin mir sicher, dass jeder Betroffene weiß, was ich meine. Was einzelne Erlebnisse in meiner Seele angerichtet haben, schreibe ich in meinem Buch…
Nicht nur ein Buch für Betroffene, sondern auch für Angehörige, Mediziner und Psychologen sehr aufschlussreich! Als Taschenbuch und auch als E-Book erhältlich!

Hier kann das Buch bestellt werden: Entzündung im Darm – Mein Weg mit Colitis ulcerosa

Warum habe ich dieses Buch geschrieben?

Ich habe dieses Buch geschrieben, um mir meine (traumatischen) Erlebnisse von der Seele zu schreiben. Für mich war es sehr befreiend, meine Geschichte aufzuschreiben und es hat mir ein kleines Stück dabei geholfen, das Erlebte zu verarbeiten. Außerdem möchte ich mit diesem Buch erreichen, dass Betroffene sich nicht so alleine fühlen. Durch meine zahlreichen Schilderungen bekommen die Betroffenen die Bestätigung: “Andere fühlen sich ja genauso wie ich. Ich bin also nicht alleine mit den Problemen.” Das war mir sehr wichtig! Auch habe ich – neben dem Thema Colitis ulcerosa – ganz bewusst die psychischen Problembereiche (mit)thematisiert, denn ganz viele Betroffene leiden parallel unter Depressionen, Ängsten, einem verminderten Selbstbewusstsein und Überforderung. Meine Message in dem Buch ist folgende: “Wenn ihr so wie ich unter psychischen Problemen leidet, sucht euch bitte frühzeitig psychologische/therapeutische Hilfe! Schiebt das bitte nicht so lange vor euch her, denn ICH habe aus Angst und Scham viel zu lange gewartet und dadurch haben sich meine psychischen Erkrankungen chronifiziert!” Ich würde mir sehr wünschen, dass auch Angehörige, Mediziner und Psychologen/Therapeuten dieses Buch lesen. So können sich nämlich Nicht-Betroffene in die zum Teil verheerende Situation eines CED-Patienten hineinversetzen. Nicht nur, was die Symptome angeht, sondern auch, wie es in der Psyche eines Erkrankten aussieht.

 

Entzündung im Darm - Mein Weg mit Colitis ulcerosa 2